Zum Inhalt springen

Baugruben

Vom Teilgewerk bis zur Komplettlösung.

Wir führen Aufträge für Baugruben immer entsprechend der individuell zu planenden Bauaufgabe aus. Dabei hängt die Wahl der Verbauart maßgeblich von den vorherrschenden geologischen Verhältnissen wie Schichtenfolgen oder Grundwasserständen sowie den vorhandenen örtlichen Platzverhältnissen und den planerischen Randbedingungen ab.

Darauf angepasst stellen wir Baugrubenumschließungen als biegeweiche oder verformungsarme Verbausysteme und in aufgelöster und/oder geschlossener Bauweise her.

Unsere ausgeführten Verbauarten umfassen:

  • Trägerbohlwände
  • Spundwände
  • Bohrpfahlwände mit Pfahldurchmesser 60 cm bis 150 cm
  • Schlitzwände mit Wandstärken von 40 cm bis 150 cm
  • Einphasen-Dichtwände mit eingestellten Spundwänden oder Fertigteilen
  • Injektionswände
  • Düsenstrahlwände


Im Bedarfsfall ergänzen wir die Baugrubenwände mit Abstützungssystem und Sohldichtungssysteme mittels

  • Ankerarbeiten
  • Aussteifungsarbeiten
  • Injektionssohlen
  • un- bzw. rückverankerten Düsenstrahlsohlen


Wir bieten neben der Ausführung von Teilgewerken zur Baugrubenumschließung auch die Herstellung von Baugruben als Komplettlösung für unsere Kundinnen und Kunden an.